Social Media – Online-Marketing auf Facebook, Xing, Googleplus etc.

Es wird für Unternehmen zunehmend schwieriger den Überblick zu behalten, was im Internet über sie gesagt wird. Denn mit dem sogenannten Web 2.0 verfügt heute jeder User über die Mittel und Reichweite sich mit anderen über Dienstleistungen und Produkte auszutauschen. Die User hören einander zu und suchen aktiv nach der Meinung anderer.

Die user-generierten Inhalte werden als überwiegend glaubwürdiger wahrgenommen als Botschaften von kommerziellen Absendern. Die Netzgemeinde nimmt somit direkten Einfluss auf die Verbreitung von Botschaften, die Meinungsbildung und die Entscheidung für oder gegen ein Produkt oder eine Dienstleistung. Facebook, Xing, Google+ etc. erlangen folglich eine ganz neue Bedeutung für das Online-Marketing.

Im Unterschied der herkömmlichen Einweg-Kommunikation werden aus medialen Monologen (one to many) sozial-mediale Dialoge (many to many). Jeder einzelne User sozialer Plattformen wird praktisch zum Produzenten von wertvollen Internet-Inhalten, wenn er sich an den Gesprächen beteiligt. Das führt zu einer weitgehenden Demokratisierung von Wissen und Informationen und zu einem Kontrollverlust aller etablierten Akteure.

Facebook, Xing, Google+ (und alle anderen) sind für das Online-Marketing zwar nach wie vor Neuland, das es zu erkunden gilt, aber aus dem Marketingmix nicht mehr wegzudenken. Einfach gar nicht mitmachen, geht auch nicht, denn Unternehmen sind auch ohne aktives Zutun präsent in sozialen Netzwerken, Bewertungsportalen oder in Foren und Blogs. Deshalb heißt es zuerst einmal unter Berücksichtigung der Potenziale der einzelnen Medien und der eigenen Markenziele eine nachhaltige Social-Media-Strategie zu entwickeln.

Das Online-Marketing in Sachen Social Media beginnt dann mit der quantitativen und qualitativen Erfassung user-generierter Inhalte, der Identifikation und Bewertung relevanter Meinungen, Akteure und Orte und daraus ableitend die Entwicklung von Kommunikationsmaßnahmen im Web 2.0.

Erst dann gilt es, die eigene Social Media Infrastruktur für Ihr Unternehmen (Kanalaufbau, Kanalausbau, Community-Management) zu schaffen bzw. zu optimieren, Social Media unternehmensweit zu integrieren und alle Social Media Aktivitäten zu managen.

Referenzen